Wohntrends

Wann lohnen sich Kleinkredite für Renovierungsarbeiten?

Newsarticle image

18.

November 2021

Egal ob in der vermieteten Wohnung oder in den eigenen vier Wänden: Mit der Zeit braucht jede Wohnung eine Renovierung, um ein gutes Wohngefühl zu bewahren und den Wert der Immobilie zu erhalten. Wie lassen sich die dazu notwendigen Maßnahmen finanzieren? Um die Finanzierung für umfassende Renovierungsarbeiten zu sichern, bieten sich Kleinkredite an. Auf diese Weise lassen sich zeitnahe Verschönerungen in der Wohnung umsetzen. Dabei gilt es, zwischen den verschiedenen Krediten zu unterscheiden und die Vor- und Nachteile abzuwägen.

Welcher Kredit eignet sich für Renovierungsarbeiten?

Bei Renovierungsarbeiten in geringem Umfang bietet sich ein Sofortkredit an. Auf schnellem Wege können so ganz unkompliziert kleine Summen zur Verfügung gestellt werden. Der Sofortkredit ist jedoch nicht zweckgebunden, weshalb die Zinsen im Vergleich zu anderen Krediten deutlich höher ausfallen können. Unter den zweckgebundenen Krediten muss man in diesem Fall zwischen dem Renovierungs-, Sanierungs- und Modernisierungskredit unterscheiden. Ein Modernisierungskredit kommt nur infrage, wenn es sich um wertsteigernde Maßnahmen handelt, etwa zur Steigerung der Energieeffizienz oder zur Aufwertung der Wohnung durch bauliche Veränderungen. Der Sanierungskredit dient dazu, eklatante Mängel auszubessern. Hinsichtlich der Verwendung handelt es sich also um notwendige Reparaturen, weshalb die Kreditsumme deutlich höher ausfallen kann.

Mit Renovierungskrediten lassen sich Verschönerungen auch ohne bestehende Mängel in der Wohnung finanzieren. Da es sich wie bei einem Sofortkredit um geringe Summen handelt, lassen sich die Veränderungen zeitnah abschließen. Wichtig ist dabei vor allem: Als Kreditnehmer ist man bei diesem zweckgebundenen Kredit dazu verpflichtet, dem Kreditgeber detailliert mitzuteilen, für welche Renovierungsarbeiten das Darlehen verwendet werden soll. Im Gegenzug verbessern sich die Konditionen.

Fazit

Kleinkredite lohnen sich vor allem, wenn die Renovierungsarbeiten zeitnahe Verschönerungen umfassen sollen. Unter Vorlage von Kostenvoranschlägen ist ein Renovierungskredit ideal, um kleinere Veränderungen durchzuführen. Daneben fördert auch die KfW Umbaumaßnahmen in der eigenen Immobilie, bei frühzeitiger Planung können die Renovierungskosten auch bezuschusst werden.

Lesen Sie mehr

Wohntrends

Modern, Shabby, Hygge? Jetzt ist Lagom angesagt. Was steckt dahinter?

30. September 2021

Modern, schlicht, dezent und unaufgeregt minimalistisch. So könnte man den skandinavischen Wohnstil insgesamt kurz charakterisieren.
Weiterlesen
Wohntrends

Dachboden oder Dach dämmen? – Hier finden Sie Tipps

16. September 2021

Ob als Stauraum, Spiel- oder Schlafzimmer – unabhängig davon, wie der Dachboden genutzt wird, ist eine Dämmung des Dachs oder der obersten Geschossdecke nicht nur kosten- und zeitsparend, sondern schont auch die Umwelt.
Weiterlesen